Mitfahrbank - am Bahnhof Bad Sachsa

Idee von Lutz Friedrichsen


An immer mehr Orten werden Sie aufgestellt: Mitfahrbänke. Meist stehen sie dort, wo öffentliche Verkehrsmittel selten oder überhaupt nicht fahren. Mit der Anzahl der Bänke wächst offenbar die Bereitschaft der Autofahrer, Personen mitzunehmen. Zahlreichen Berichten im Internet ist zu entnehmen, dass Wartende nach wenigen Minuten eine Mitfahrt angeboten bekommen.

 

Bekannterweise liegt der Bahnhof Bad Sachsa nicht zentral in der Ortsmitte, sondern ist etwas ab vom Schuss. Wer nicht zu Fuß gehen möchte und keinen fahrbaren Untersatz am Bahnhof abgestellt hat, muss sich abholen lassen. Busse fahren zwar auch, aber nicht besonders häufig. Viele Bahnreisende sehen sich deswegen mit der Tatsache konfrontiert, dass genau dann, wenn sie ihn brauchen, gerade KEIN Bus fährt. Für diesen Fall ist die Mitfahrbank gedacht.

 

Durch einfaches Platznehmen auf der Mitfahrbank signalisiert die Person, dass sie nach Bad Sachsa mitgenommen werden möchte. Autofahrer, die jemanden auf der Bank sitzen sehen, können einfach anhalten und die- oder denjenigen mit hinunter in den Ort nehmen.

 

Wir empfehlen die Benutzung ab 16 Jahren.

 Das Bild zeigt Wolfgang Buckmann von der Ideen-Auffangstation und Michael Mohr vom Harzklub, Zweigverein Bad Sachsa nach dem Aufstellen der Bank

Foto: Dorota Schmidt